• Deutsch
  • English
  • Українська
 
  Home
  Über uns
  Kompetenzen
  Publikationen
  Events
  Presse
  Partner
  Kontakt

Treffen mit Vize-Wirtschaftsminister Anatoliy Maksiuta

Die Ukraine muss nun dringende Reformen angehen. Die Wirtschaft stagniert und braucht dringend Reformen. Während ihres Treffens mit Vize-Wirtschaftsminister Maksiuta stellten die Experten der Deutschen Beratergruppe ihre Reformagenda für die Ukraine vor und diskutierten konkrete Handlungsempfehlungen.

Die vorgeschlagenen Reformen werden zunächst die makroökonomische Lage stabilisieren und mittelfristig Wirtschaftswachstum fördern. Ein verbessertes Investitionsklima und ein starker KMU-Sektor können leicht gefördert werden, wenn man Themen wie Buchhaltungsstandards, Besteuerung, Bürokratieabbau und insbesondere systemische Korruption angeht.

Natürlich wird es schwer, alle Punkte gleichzeitig anzugehen, geben die Experten zu. Aber die derzeitige Situation verlangt dringend nach Reformen.
Vize-Minister Maksiuta betonte die Notwendigkeit der schnellen Stabilisierung und seine Bereitschaft, Beratung durch andere Länder anzunehmen: „Wir sind froh, Ihre Empfehlungen annehmen zu können und auf ihrer Grundlage unsere Reformprogramme zu erstellen. Spezifischer Rat erleichtert unsere Arbeit und hilft uns, Fehler zu vermeiden. Wir wollen entschieden etwas ändern.“

Das vorgestellte Reformprogramm: Economic Reform Agenda for Ukraine



 
 
  Impressum & Datenschutz